II. Zusammensetzung der Workshop-Gruppe

Die Teil­neh­mer­zahl des Work­shops soll­te 15 Per­so­nen nicht über­schrei­ten. Es wäre wün­schens­wert, wenn alle FDM-Rol­len ent­spre­chend des DIA­MANT-Modells ver­tre­ten wären.1)Zur Beschrei­bung der Rol­len vgl. Lemai­re / Ger­hards / Kel­len­donk u. a. 2020: 18–21. Weil die Vali­di­tät und die Qua­li­tät der Ergeb­nis­se des Work­shops stark von der Teil­nah­me bestimm­ter FDM-Rol­len abhängt, ist nach­fol­gend ange­ge­ben, wel­che FDM-Rol­len zwin­gend erfor­der­lich sind, wes­sen Anwe­sen­heit wich­tig wäre und wes­sen Anwe­sen­heit wün­schens­wert ist.

  • Anwe­sen­heit unbe­dingt erfor­der­lich:
    • Stra­te­gi­sche Steue­rung
    • FDM-Steue­rungs­ein­heit
    • drei For­schen­de aus ver­schie­den Fach­be­rei­chen
    • For­schungs­ma­nage­ment
  • Anwe­sen­heit wich­tig:
    • Daten­ku­ra­ti­on
    • Soft- und Hard­ware­dienst
    • Rechts­be­ra­tung
    • Publi­ka­ti­ons­dienst oder Archi­vie­rungs­dienst
  • Anwe­sen­heit gewünscht:
    • Ver­trags­ma­nage­ment
    • Finanz­ma­nage­ment
    • Metho­den­be­ra­tung

Anmerkungen   [ + ]

1. Zur Beschrei­bung der Rol­len vgl. Lemai­re / Ger­hards / Kel­len­donk u. a. 2020: 18–21.




gefördert vom

Diese Seite verwendet das Plugin footnotes